bgwsm bgwsmartphone bgwsmartphone
+
Nachhaltiger leben
+
Mensch und Wasser
Prima Klima Naturpaten
Facebook

Mittelschule Kissing - Obstwiese Fliederstraße


Wer sind wir?

Die Mittelschule Kissing begann 2014 mit einer neuen Naturpatenschaft. Schüler und Schülerinnen der Klassen 5a und 5b kümmerten sie sich dabei um die Obstwiese an der Fliederstraße.

Unsere Patenschaftsziele sind:

  • Heimische Obstbäume, Blumen und Sträucher kennen lernen
  • Wie können Obstwiesen geschützt werden?
  • Praktische Tipps zur Pflanzung sammeln

Was machen wir?

Der erste Einsatz der Naturpatenschaft begann im Juni 2014. Im Vordergrund stand dabei zunächst, die heimischen Obstbäume und Pflanzen der Obstwiese an der Fliederstraße kennen zu lernen. Bevor es losging, wurden den Teilnehmern im Beisein der Presse die Patenurkunde und der Patenschaftsordner von Hr. Bgm. Wolf übergeben. Anschließen konnten die Kinder mit Hilfe eines Pflanzensteckbriefes die Wiese erkunden und die Bäume und Pflanzen, die sie dabei entdeckten selbst bestimmen. Währenddessen konnten viele Vorschläge für weitere Aktionen entwickelt werden. Die Kinder hatten viele Ideen, von der Mithilfe bei Mahd und Obstbaumschnitten, dem Pflanzen von Obststräuchern, die Verwertung von Obst, bis hin zu einem Jahreszeitentagebuch, dem Bau einer Insektenwand oder dem Bau von Nistkästen. Begleitet wurden die Klassen dabei von der örtlichen Presse, die einige Tage später einen umfangreichen Artikel über die Veranstaltung veröffentlichte.

 

Weitergeführt wurde das Projekt im November 2014. Dabei setzten die Kinder einige der Ideen, die sie im Sommer zuvor gesammelt hatten um. So halfen sie bei der Erweiterung des Obstspektrums auf der Naturschutzfläche, indem sie 13 Beerensträucher pflanzten, wie z.B. Johannisbeeren, Stachelbeeren und Heidelbeeren. Die Schüler konnten dabei praktische Tipps für das Pflanzen von Sträuchern lernen. Sie erfuhren u.a., wie Pflanzgruben fachgerecht ausgehoben werden, Sträucher gesetzt und gemulcht werden und wie die Pflanzenabstände im Voraus bestimmt werden. Dabei wurden sie vom gemeindlichen Bauhof mit Werkzeug und Rindenmulch unterstützt.

 

Diese Patenschaft wird betreut von der Patenschaftsbetreuerin Julia Zimmer von der Umweltstation Augsburg.