bgwsm bgwsmartphone bgwsmartphone

Virtuelles Wasser - Wie viel Wasser steckt in meinem Kleiderschrank?


Der reale Wasserverbrauch in Deutschland ist seit Jahren rückläufig, betrachtet man aber unser "virtuell" genutztes Wasser, sieht es anders aus. Denn besonders in Baumwollkleidung steckt viel verstecktes Wasser.

 

Schulveranstaltungen

Virtuelles Wasser? Was ist das? Wie viel Wasser wir trinken oder zum Duschen brauchen, das können wir recht leicht nachvollziehen. Wie viel Wasser aber in Produkten steckt, die wir kaufen und teils ganz nah am Körper tragen, das erschließt sich uns nur schwer!


Mit dem Angebot „Virtuelles Wasser – Wie viel Wasser steckt in meinem Kleiderschrank“ gehen wir gemeinsam mit Ihren Schülerinnen und Schülern dem „versteckten“ Wasser auf die Spur und schauen, was das eigentlich sein soll – „virtuell“. Wir blicken auf den Weg von der Rohstoffproduktion bis zum Verkauf unserer Kleidung und versuchen herauszufinden, wo am meisten Wasser verbraucht wird. Was für ökologische, ökonomische und soziale Konsequenzen kann unser Konsum haben?

 

In einer spielerischen und unkomplizierten Weise werden die Schüler*innen in die Lage versetzt, ihren eigenen täglichen Wasserverbrauch kritisch zu hinterfragen und die Auswirkungen unseres Handelns zu erkennen. Sie werden aktiv eingebunden und gehen gemeinsam auf Entdeckungsreise, lernen Baumwollbauern und Näherinnen kennen und überlegen mit viel Kreativität, wie wir unseren Wasserfußabdruck ein bisschen kleiner machen könnten.

 

Dauer: mind. 3 Schulstunden, nach Absprache

Zielgruppe: Grundschule Klassen 3 und 4 und weiterführende Schulen ab Klasse 7

 

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung erhalten Sie hier:

>> Flyer Virtuelles Wasser, Zielgruppe Grundschule

>> Flyer Virtuelles Wasser, Zielgruppe weiterführende Schulen

 

desc